Mit der Komödie „New York, Rio, Lübbenau!“ lesen und spielen der Comedian Holger Schmalfuß und der Puppenspieler Jörg Schmidt die Liebes- und Lebensgeschichten von mehreren Parteien: Unter anderem erleben der aus dem Jugendwerkhof geflohene und  frischgebackene Sparkassenräuber Marcel Sturzbach und die Lübbenauer Gurkenglasbefüllerin Sabine Schmidt, wie Politik und die Spielarten der Liebe das eigene Leben umkrempeln können. Ein Roadmovie, das einen Bogen schlägt vom Ende der DDR bis heute. Ein actionreiches Theaterexperiment, in dem in einer Buchlesung Menschen und Puppen einander die Hand reichen und sich heftig in die Haare kriegen. Ein Trip von Lübbenau im tiefsten Osten, über die Stadt mit Loch am Atlantik, bis nach Peking und zurück. Weitere Figuren wirken mit: Engel, Tiere, Länder, Geheimdienste, ehemaligen Mitarbeiter mit und ohne Beine, russische Agenten wie die waffenversessene Jekaterina Iwanowna, Elvis Presley, Frau Manteuffel und etwa 1,4 Milliarden Chinesen. Erfahren Sie, wie man mit einem umgebauten Auto mit Lichtgeschwindigkeit aus der DDR fliehen konnte, warum Sie rosafarbene Hubschrauber meiden sollten und wie der größte Bankraub der Geschichte zur größten Liebesgeschichte der Welt werden kann: Zu Ihrer Eigenen!