Eine Puppentheaterinszenierung von und mit Jörg Schmidt.

Ein magischer Würfel aus dem die Bühnenbilder entstehen, Scheinwerfer, Puppen und natürlich das Publikum - schon kann es losgehen.

Da gibt es einen armen Müller, welcher trotz seiner Armut nur das Beste für seine Tochter will. Dennoch können sie sich nur begrenzt die Dinge des täglichen Lebens leisten. Es ist des Müllers einzige Tochter. Er würde alles für sie tun um eine Verbesserung ihrer schlechten Lage zu erreichen. Wenn es sein muss auch mit Lügen. Und so kommt es dann auch. Er prahlt im ganzen Land von seiner außergewöhnlichen Tochter, die doch etwas ganz Besonderes kann. Eines Tages erfährt der König von dieser hochbegabten Frau und die Geschichte nimmt ihren Lauf.

(für Kinder ab 3 Jahre / auch als Erwachsenenveranstaltung buchbar)

Technische Voraussetzungen:

Spielfläche: 3,50 m x 3,50m 
Spielhöhe: 2,50 m
Bühne/Podest: 0,5 m von Vorteil aber nicht zwingend erforderlich
Zuschauerzahl: max 120 Personen 
Stromanschluss: 220 V / 16 A
ein verdunkelter Raum: ja
Stuhlreihen: ja 
Altersangabe: ab 4 Jahre